Was sind denn Impulsworte?

Wenn man in 5 Büchern die Bedeutung einer Karte nachliest, bekommt man 6 verschiedene Ansichten. So verwirrend das am Anfang auch aussieht, auch das ist ganz normal.
Die Tarotkarten antworten in einer Bildersprache - und wie bei allen Bildern liegt der Inhalt im Auge des Betrachters. Entscheidend ist nicht, was irgendein 'Tarotwissenschaftler' zu einer Karte sagt, entscheidend ist:

Was bedeutet die Karte für Dich ?

Daher ist auch alles, was ich hier zu den Karten schreibe, nur ein Deutungsvorschlag. bei meinen Deutungen haben sich diese Aussagen bewährt - was eben nicht heissen muss, dass sie auch für deine Legungen zutreffen.

Vor diesem Hintergrund habe ich den Begriff Impulsworte erfunden. Er soll zeigen, dass es Anregungen sind, die dir vielleicht helfen, deine eigenen Bedeutungen zu erschließen. Eben einen Impuls geben, was eine bestimmte Karte bedeuten kann.

In ähnlicher Art verwende ich Tarotbücher, wenn ich eine Karte nicht verstehe:
Ich lese mir durch, was die einzelnen Autoren zu der Karte schreiben; ganz ohne an die spezielle Frage oder Kartenposition zu denken. Manchmal 'klingelt' es schon beim Lesen eines Deutungsvorschlags. Oft ist es so, dass ich gut belesen an die Legung/Deutung zurückgehe, und dann plötzlich die passende Deutung entdecke. Manchmal war das eine der vorgeschlagenen Deutungen; häufig ist es eine neue Deutung. In diesen Fällen hat mich die Beschäftigung mit all den Texten, die Einstimmung auf das Thema der Karte, auf die Spur gebracht.

So verstehe ich meine 'Impulsworte' und hoffe, dass die eine oder andere Idee dich auf die richtige Spur bringen kann.

© Widar, 2004